Schiffsverkäufe

Schiffsverkäufe

MSS verschrottet drei Offshore-Oldies

Dänische Reederei wrackt drei OSV-Einheiten bei Fornæs-Werft in Dänemark ab +++ Kristian Gerhard Jebsen erlöst 71,2 Millionen US-Dollar mit dem Verkauf von Panamax-Duo +++ Tanker werden verstärkt dem Abbruch zugeführt

20.05.2022
Schiffsverkäufe

Aufsichtsboot online ersteigern

Motorboot wurde 1994 bei der Deutsche Binnenwerften GmbH gebaut

16.05.2022
Schiffsverkäufe

Euroseas verstärkt Flotte mit Panamax-Duo

Paket erlöst 37 Millionen US-Dollar für Verkäufer Seaspan Corporation +++ Reederei Stolt Tankers mit Hauptsitz in Rotterdam übernimmt drei 33.600-tdw-Tanker für rund 76 Millionen US-Dollar +++ Viele Einzeldeals im Bulker-Segment

13.05.2022

Weitere Meldungen aus Schiffsverkäufe

Der zehn Jahre alte 46.500-Tonner „Bonasia“ wird mit 20,25 Millionen Dollar bewertet. Foto: W. Meyer
Schiffsverkäufe

Bacolitsas übernimmt die "Royal Oasis"

Der griechische Reeder Vassilis Bacolitsas ersetzt seinen im Juli dieses Jahres nach Indien veräußerten, 1989 gebauten Capesize-Bulkcarrier "Agility" durch einen 16 Jahre alten 161.000-Tonner. Die "Royal Oasis" konnte charterfrei für 16,5 Millionen…

14.11.2011
COSCO (Hongkong) gibt den 16 Jahre alten Bulker „Full City“ für 10,6 Millionen Dollar ab. Foto: Hasenpusch
Schiffsverkäufe

Frontline gibt Bulkcarrier und Tanker ab

Die Osloer Reederei Frontline hat nach der Veräußerung mehrerer VLCCs nun auch ihren 19 Jahre alten Capesize-Bulkcarrier "Front Striver" für 13 Millionen Dollar abgestoßen und den 1994 gebauten Suezmax-Rohöltanker "Front Fighter" zum Preis von 12,3…

07.11.2011
Odfjell erweitert seine Chemietankerflotte um die aus Japan angekaufte „Holly Galaxy“. Foto: Andreas
Schiffsverkäufe

Chinesen trennen sich von Feederschiffen

Die chinesische Chongqing Marine Shipping Company trennt sich von drei 1996/97 auf deutschen Werften entstandenen Container-Feederschiffen: "Jin Man Hai" und "Jin Man He" (beide 366 TEU) werden für jeweils zwei Millionen Dollar an Kanadier abgegeben,…

31.10.2011
Griechen zahlen 16,5 Millionen Dollar für den 1999 gebauten Bulker „Sanko Summit“. Foto: Hasenpusch
Schiffsverkäufe

Griechen erwerben junge Bulker

Die japanische Reederei Sanko Kisen gibt ihren 1999 in Dienst gestellten 50.655-Tonnen-Bulker "Sanko Summit" für 16,5 Millionen Dollar an griechische Käufer ab. Die "K" Line trennt sich von ihrem fünfzehn Jahre alten 172.000-Tonner "Cape Wakaba". Er…

24.10.2011

Publikationen

Veranstaltungen

Branchentermine